MRSA--ANGSTTTTTTTTTT!!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MRSA--ANGSTTTTTTTTTT!!!!

      Vor 3 Tagen kam ein Bericht im Fernsehen. Eine 21-Jährige ließ sich die Brüste verkleinern und war überglücklich. Leider bekam sie eine Infektion in die Brüste mit Killerbakterien. Ihr hat es regelrecht die Brüste zerfressen. ich fand das so schrecklich, dass ich jetzt richtig Angst habe vor meiner eigenen OP.Meint ihr das sowas öfters geschieht? im bericht haben sie gesagt ,diese MRSA Infektion mit Staphyllokokus Areus würde verstärkt um sich greifen und auf Antibiotikum ist das Vieh immun. Brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr..Hat noch jemand diesen Bericht gesehen???? Ich lasse mich zwar nicht abhalten von meiner OP, aber das sitzt jetzt einfach im Hinterstübchen. ;(.
      Liebe Grüße von Angi
      Mieze und ich haben Wochend-Vorfreude -Stimmungsbrüste :8)


      [Blockierte Grafik: http://www.freegifs.de/midi-smilie/engel/engel_cff4ae00c78675b71a9babfac7216e59.gif]
    • mach dir mal keien sorgen. den staphylokokkus aureus haben wir nahezu alle in der nase oder im rachenraum. nur wenn du immunschwach bist oder alt dann könnte es problematisch werden. es gibt imho 4 verschiedene stämme dieser bakterien und alle sind gegen irgendwas anderes resistent.in jedem krankenhaus und in jeder klinik gibt es einen oder mehrere dieser stämme und das liegt u.a. auch daran dass es an hygiene mangelt (oder wem hier wurde schonmal blut abgenommen, und der arzt/die schwester hat sich die hände desinfiziert, den arm desinfiziert und dann handschuhe angezogen?, na?)

      wenn man weiter so unbedarft mit antibiotika umgeht wird es bald davon auch noch mehr geben. (unbedarft= krank, antibiotikaeinnahme bis es einem "gut" geht, absetzen ohne dass die packung leer ist, restliche keime im körper freuen sich und schützen sich demnächst vor dem nun bekannten antibiotikum. also: IMMER DURCHNEHMEN,MINDESTENS 10 TAGE BEI INFEKTEN DER ATEMWEGE ETC.!!!)

      wie auch immer....fazit, den keim kannst du dir auch in einer vollen strassenbahn holen und bei einem fitten immunsystem wird er dir nichts anhaben können. man muss schon eine schwere krankheit haben oder medikamente nehmen die das immunsystem unterdrücken, dann hat man probleme.
      in deinem fall wird nichts passieren, eine thrombose bei fehlender prophylaxe ist wahrscheinlicher....
      mach dir mal keine gedanken.
    • ich hab den Bericht nicht gesehen, weisst du noch, wann und wo er genau kam?
      Aber theoretisch könnte man sich ja bei jeder OP mit den Bakterien infizieren oder? :frag
      Ich habe zwar natürlich auch sehr oft Bedenken wegen der bevorstehenden OP, aber ich denke auch, man darf sich nicht verrückt machen und von dieser MRSA-Infektion hab ich bisher noch nichts gehört :frag
    • Ok :)
      vielen Dank für eure Antworten. Ich hoffe einfach das Beste. Normalerweise bin ich gar kein so ein Angsthase, aber diese Bilder haben mich nun schon erschreckt. Ich weiß leider nicht mehr wo dieser Bericht kam. Ich frage aber meinen Mann, der weiß dass sicher noch.
      Liebe Grüßle von Angi
      Mieze und ich haben Wochend-Vorfreude -Stimmungsbrüste :8)


      [Blockierte Grafik: http://www.freegifs.de/midi-smilie/engel/engel_cff4ae00c78675b71a9babfac7216e59.gif]
    • Hallo Angi77771

      Ich arbeite auf einer chirurgischen Station wo MRSA Patienten bei uns im Haus isoliert werden.
      Das Ausmaß einer solchen Infektion kann wirklich übel werden, man kann es einfach nicht schönreden.
      Dazu muss man sagen, das wirklich nahezu mindestens jeder 3te diesen Keim mit sich rumschleppt. Meistes im Nasen/Rachenbereich.

      Wenn die besagte Patientin von der du erzählst diesen Keim in der OP Wunde hat, muss ich dazu sagen, das entweder der OP schlampig gearbeitet oder die Verbände schlampig gemacht wurden.
      Denn unter sterilen Bedingungen sollte es nicht möglich sein diesen Keim in eine frisch zugeführte und beabsichtigte Wunde hineinzubekommen. Vielleicht hatte sie den Keim jedoch schon vorher auf der Haut, was das erklären könnte.
      Der MRSA Keim (Multi Resistenter Staphylokokkus Areus) ist auf viele gängige Antibiotika wie Pepper es schon beschrieben hat resistent.
      Es gibt wenige Antibiotika, die diesen Keim in den Griff bekommen, haben aber auch hammermäßige Nebenwirkungen, weswegen man mit dieser Gabe oft zögert.

      Einem gesunden Menschen schadet dieser Keim nicht.
      Er wird gefählich bei älteren und immunabwehgeschwächten Menschen, die z.B. eine Lungenentzündung haben, oder offene Stellen an den Beinen und das Antibiotika wegen diesem Keim nicht greift und oder die Körpereigene Immunabwehr zu schwach ist um dies zu kompensieren. Auch Kleinkinder sollte man erwähnen.
      Bei jungen Menschen ist er gefährlich wenn dieser Keim in frische Wunden reinkommt, da er oft zu Wundheilungsstörungen führen kann und auch in diesem Fall übliche Antibiotika nicht greifen.
      Bei einer ausreichenden medizinischen Hygiene beim Klinikpersonal und auch eigener Körperhygiene sollte das aber nahezu kaum möglich sein.

      Aber schwarze Schaafe gibt es leider überall und man muss auch mal sagen, das heutzutage für spezielle Maßnahmen eingespart wird.

      Las dich von so einer Sendung nicht entmutigen. Es musste mal wieder etwas aufgebauscht werden, wobei dieser Keim schon viele Jahre bekannt ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Darlyn ()

    • Hallole,
      vielen dank für deine ausführliche und kompetente Antwort.
      Ich bin doch nicht die Einzige hier die den Bericht gesehen hat und nun Angst hat. Der Link wurde mir per PN zugschickt.

      Wer ihn haben will, kann mir eine PN sehen. Ich möchte ihn hier nicht einstellen, weil manche vllt draufklicken ohne sich groß Gedanken zu machen und hinterher dann doch denken hätte ich es nur nicht angesehen.
      Liebe Grüße von Angi
      Mieze und ich haben Wochend-Vorfreude -Stimmungsbrüste :8)


      [Blockierte Grafik: http://www.freegifs.de/midi-smilie/engel/engel_cff4ae00c78675b71a9babfac7216e59.gif]
    • @ angi

      Aber ich hör das trotzdem erst zum 1.Mal, daß sowas passiert ist, also mach Dir nicht so einen Kopf. Es ist zwar gut, daß Du so vorsichtig bist, aber passieren kann immer was, und sei's das ganz normale Narkoserisiko...
      :kuss EURE JULIA :kuss

      "Der Mensch braucht, um glücklich zu sein, jemand zum Lieben. Wenn er das nicht hat, braucht er Hoffnung. Und wenn man ihm das auch nicht bieten kann, dann muss man ihm was zu tun geben!"