Brustverkleinerung...sinnvoll oder Schönheitswahn?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brustverkleinerung...sinnvoll oder Schönheitswahn?

      Ich möchte hier in diesem Forum mal direkt das Thema Brustverkleinerung an"sprechen"! Ehrlich gesagt weiss ich nicht ob es ein solches Thema hier schon gibt aber mir liegt es auf dem Herzen! Mich würde mal interessieren was hier allgemein über Verkleinerungen gedacht wird!
      Zu mir:
      Mit ca. 12 Jahren hat die Brust angefangen zu wachsen! Meinen ersten BH habe ich geschenkt bekommen, da ich mich immer sehr geschämt habe einen zu kaufen! Der erste BH war auch recht spät, das war schon ein C BH - denke da war ich 14-15 Jahre alt!
      Ich bin immer schon sehr gehänselt worden ... schlimmste Erinnerung war, dass ich an einer grossen Hauptstrasse in meinem Ort wo ich wohnte beschimpft worden bin ... es riefen die angehenden Männer quer über die Strasse Tittenmonster etc.! Diese Erinnerung hat sich eingebrannt! Mit 16-17 Jahren fing es an, dass mich Männer begrabscht haben ... im Schwimmbad, Disco etc.! Dadurch habe ich ein sehr grosses Misstrauen gegenüber Männer entwickelt! Noch in der Ausbildung wurde ich im Laden von Kunden "aus versehen" begrapscht! Mein Chef hat damals zu mir gesagt, ein Mann weiss, dass man auf dieser Höhe eine Frau nicht antippt beim Gespräch!
      Mit ca. 22 Jahren habe ich meinen Mann kennen gelernt! Mir war es wichtig, dass mein Partner nicht auf meine grosse Brust steht, sondern mich in Person liebt! Gott sei dank habe ich einen solchen Mann geheiratet! :herz Ab da hatte ich eine starke Person an meiner Seite, die mir geholfen hat, wenn die Blicke zu penetrant wurden!

      Ja zu diesem Zeitpunkt hatte ich glaube dann 75 F! Nach der Schwangerschaft 2003 wurde es mehr noch, sodass ich mittlerweile bei 80 H und ca. J! Ich bin nun 29 Jahre alt und mein Rücken macht die Belastung nicht mehr mit! Mal abgesehen davon, einfach mal chön shopppen gehen war bisher nie drin! Meisst bin ich mit Tränen in den Augen wieder aus dem Laden raus ohne etwas gefunden zu haben! :(
      Mein Mann hat übrigends bis heute meine Brust noch nie richtig gesehen, weil ich mich soooo schäme! Er selber hat dafür verständnis und selber Tränen in den Augen gehabt als ich die Zusage der KK bekam! Nicht, weil er die Brust selber nicht mochte, nein, weil ich so unglücklich mit meiner Brust war! Zeitweilen war es so schlimm, dass ich dachte ich müsste Sie mir selber nur abscheiden! Weniger Brust haben ist besser dachte ich, denn dafür gibt es schöne BH s die einem mehr Brust zaubern! Aber umgedreht ... der beste Minimizer bringt bei meiner Grösse nichts mehr! ;(

      Nun endlich fange auch ich bald an zu LEBEN! Schicke BH´s, Schwimmbad :8) und und und! Kanns kaum erwarten! Der Druck wird bald weg sein und ich werde zu einem Kind im Klamottenladen! :rofl

      Wie ist es Euch ergangen, was denkt Ihr über diese OPs?

      Bin ja mal gespannt! :)
    • RE: Brustverkleinerung...sinnvoll oder Schönheitswahn?

      hallo!

      ich kann deinen leidensweg sehr gut nachvollziehen. habe es zwar nicht am eigenen leib erfahren müssen, es aber bei meiner besten freundin miterleben müssen. wir sind befreundet seit dem 11. lebensjahr und es sind sehr viele tränen geflossen. ich kann dich total gut verstehen und freue mich für dich das du die genehmigung deiner kk bekommen hast. bei meiner besten freundin war es auch so und sie ist seit dem ein ganz anderer mensch geworden, selbstbewusst, offen und viel fröhlicher. und jetzt macht das schoppen wieder richtig spass mit ihr.
      ich drücke dir ganz feste die daumen und denk nicht darüber nach was die anderen leute sagen könnten. hast du schon einen o.p.-termin?
      lg tanja
    • Hallo, Schnutsche,

      Deine Leidensgeschichte geht mir richtig nah ... wie taktlos können Leute sein?

      Das mit dem "aus Versehen begrapschen" kenn ich auch zu gut. Disco, Bahn, ... echt frech.

      Ich hab bis 2008 jedesmal einen Heulanfall gekriegt, wenn es um den Badeanzug/Tankini-Kauf ging. Nichts passte, nichts hatte Halt, alles quoll heraus. Ich habs gehasst. Meine Mutter war einmal mit, die war ganz bestürzt, als ich heulend aus dem Geschäft lief (nachdem die Verkäuferin zu mir sagte, ich solle mit meiner Oberweite Bademoden doch besser im Sanitätshaus kaufen ...).

      Aber zurück zu Deiner eigentlichen Frage. Wenn Brustverkleinerungen eine reine Schönheits-OP wären, dann würde keine KK der Welt die Kosten dafür übernehmen. Die interessiert nicht, ob Du Oberteile findest oder Du blöde Sprüche von den Männern einstecken musst. Nein, die interessiert nur, ob Du auf Dauer mit dem Atombusen arbeitsfähig bist. Sonst gar nichts.

      Bei mir haben sich die Nacken-/Rückenschmerzen seit der OP komplett verflüchtigt. Ich hatte früher im Sommer auch öfter mal Hautpilz zwischen den Brüsten, weil die Haut dort immer aneinanderrieb und ich sowieso sehr empfindlich bin. Ist alles weg.
      Soviel zu Deiner Frage. ;)

      Nein, selber abschneiden musst Du sie Dir glücklicherweise nicht, da haben wir doch gottseidank unsere PCs für :)
    • Schnutzsche,

      warum sollte eine Brustverkleinerung in Verbindung mit Schönheitswahn gebracht werden? :frag
      Aus deinen Worten ist sehr gut herauszulesen, wie sehr dich das grosse Gewicht deiner Brüste belastet.
      Jetzt kommst du deinem Ziel ja immer näher... :8)
    • Ja Schnutsche, ich kann auch ein Lied davon singen. Kann schon gar nicht mehr zählen wieviele Grapscher mich angefasst haben. :maul :maul :maul

      Ich habe sogar mal nur n normalen Job bekommen wegen der dicken Oberweite. :) frechheit als ich es erfahren habe.

      Schlimm ist ja auch, es sind nicht nur Männer die glotzen( da weiss man ja als Frau die denken mit der Hose) sondern auch Frauen glotzen wie blöde und machen Bemerkungen. (ging mir so)

      Mein Alter Busen hat auch öfter als Zuhörer inhalten müssen. :rofl
      Ein Glück ist mein Mann nicht son Tittenheini.!!!!!!!!!!!!!!

      Brustverkleinerung ist niemals Schönheitswahn sondern eine Erleichterung für Frau!!!!! X( :) :tongue:
    • Ich hatte immer ein 75 C bis zu dem Zeitpunkt, als ich immer mehr zunahm und 96 kg gewogen habe. Die Brust wuchs natürlich mit. Dann habe ich abgenommen und mein Busen hing. Selbst mit BH waren die Brustwarzen ziemlich tief und ich musste imme darauf achten, was ich anziehe, weil das sch.. aussah.

      Die Entscheidung für eine Verkleinerung und Straffung kam bei mir daher relativ schnell und ich habe es nicht bereut. Wenn ich mir vorstelle, schon als Jugendliche so einen Busen gehabt zu habeb, hätte ich das sicher früher gemacht.
      LG Maja

      :tkat

      Alles im Leben hat seinen Sinn.

      :koss
    • So schlimme ERfahrungen wie du Schnutsche habe ich nie gemacht. Aber auch nur aus dem Grund, weil ich auf alles verzichtet habe. Keine Disco, keine sexy Klamotten, an den letzten Schwimmbadbesuch kann ich mich gar nicht mehr erinnern :frag

      Ich hab auf alles verzichtet, weil ich Angst vor Kommentaren und/oder Blicken hatte.

      Eine Brustverkleinerung als reine Schönheits-OP einzustufen, empfinde ich als Frechheit.

      Ich freue mich schon auf die Zeit nach der Op, wenn ich endlich all das tun kann, auf das ich jahrelang verzichtet habe.
    • Hi Schnutsche,

      aus meiner Sicht ist eine Brustverkleinerung auf gar keinen Fall eine Schönheits-OP, schon gar nicht, wenn die Brust schwer ist und einen belastet, dass man sich nicht unbeschwert bewegen kann. Mach' dir darüber bloß keine Gedanken!!!!


      lisali