Residenzklinik...........Hilfe für Betroffene

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Residenzklinik...........Hilfe für Betroffene

      Ich wurde gebeten, dies hier einzustellen, was ich auch gerne mache.





      Wir, das sind drei Betroffene von der Residenzklinik haben eine E-Mail Adresse eingerichtet für Betroffene:


      hilfe_fuer_betroffene@yahoo.de



      Ziel ist zunächst, den Betroffenen hierüber eine „Anlaufstelle“ zur Verfügung zu stellen.

      Alle eingehenden E-mails/Anfragen werden neutral behandelt und von den betroffenen Administratoren beantwortet.
      Es geht nicht darum, die Verantwortlichen für die „jetzige Situation“ der Residenzklinik-Patientinnen zu benennen oder zu verurteilen – sondern schlicht darum, „zuzuhören“, „ernstzunehmen“, Kontakte herzustellen, den Rat anderer Betroffener, die ggf. schon rechtliche Schritte eingeleitet haben, weiterzugeben, Adressen zu neutralen plastischen Chirurgen (Zweite Meinung) u.v.m. zu organisieren.

      Wer möchte, kann anonym bleiben, gar kein Problem. Wir hoffen, mit dieser „Betroffenen-Initiative“ einzuschränken, dass sich ggf. Mitbewerber, Anwälte, Ärzte und sonstige „Mitstreiter“ an der aktuellen Medienberichterstattung und somit den Schicksalen der betroffenen Frauen, zu deren eigenen Vorteilen bereichern (was ja bereits der Fall zu sein scheint…)
      Lieben Gruß
      Petzi :herz


      :foto Zu den Galerieregeln :foto

      Galerieregeln und die Schritte zum Galeriezugang