Verunsichert...

    • Verunsichert...

      Ich weiß nicht was ich machen soll.
      Ich werde in einer Woche von Dr. Bachriari operiert und möchte mich deswegen absichern.
      Nun wurde mir beim Beratungsgespräch gesagt dass Dr. Bachriati selber eine Folgekostenversicherung für 120Euro pro Jahr anbieten will.

      Leider ist das Thema wohl noch nicht 100% durch. Es gibt jedenfalls nichts schriftliches. Fr. Szala sagte mir dass es eine Liste geben würde auf die man sich setzen könnte. Man würde dann im Nachgang versichert wenn alles fertig ist.
      Leider weiß ich nicht was alles mitversichert ist... und ohne Versicherung wollte ich eigentlich auch nicht in den OP. :/

      Hat sich jemand von Euch schon auf diese Liste setzen lassen und nimmt das Risiko in Kauf? Momentan tendiere ich zur Medassure.... weil ich Angst vor weiteren Kosten bei einer Komplikation habe..... ?(
    • oOSanneOo schrieb:

      Hat sich jemand von Euch schon auf diese Liste setzen lassen und nimmt das Risiko in Kauf?
      Ja, ich. Als ich Bachtiari bei meinem 2. KT nochmal auf die Versicherung angesprochen habe meinte er halt wieder, dass im Moment kaum Zeit ist, den Papierkram dafür zu erledigen, aber dass ich keine Sorge haben brauche und ihnen da vertrauen kann, dass ich nicht nachher ohne Versicherung dastehe. Und ich denke das kann man auch... Klar wäre es mir auch lieber wenn ich die Versicherung schon "in trockenen Tüchern" hätte, aber bei einer Versicherung direkt bei Bachtiari hat man auch garantiert weniger Ärger wenn es wirklich zu Komplikationen kommen sollte.
      Außerdem ist der Zug für mich auch abgefahren, eine andere Versicherung bekomme ich jetzt nicht mehr :biggrin Ich würde es aber denke ich trotzdem wieder so machen.